Link verschicken   Drucken
 

Die Burgmauer

Dachabdeckung der Mauerkrone
Gesäuberte Burgmauer
Der Unterputz ist aufgebracht

Im Juni 2005 nahmen einige Mitglieder unseres Vereins in ehrenamtlicher Arbeit die Instandsetzung von etwa 20 Metern der inneren Burgmauer in Angriff. Die Arbeiten waren nur Dank der Unterstützung der Firma GSC Gerüstbau Weida möglich. Der Aufbau des Gerüstes stellte nicht nur wegen der Hanglage eine Herausforderung dar. Alle Teile mussten den Weg durch die kleine Mauerpforte beim Backofen und dann über die Holztreppe nach hinten finden. Eine fast akrobatische Meisterleistung, die allen Beteiligten viel abverlangte. Nachdem mit dem Gerüst eine solide Arbeitsgrundlage geschaffen war, wurde die Burgmauer vom über die Jahre entstandenen Bewuchs befreit. In der Hauptsache handelte es sich um wilden Efeu, der seine Wurzeln tief ins Mauerwerk getrieben und damit viele Schwachstellen geschaffen hatte. Anschließend wurde das Teilstück der Burgmauer mit Hilfe eines Hochdruckreinigers gesäubert. Auf der Mauerkrone wurde in der Zwischenzeit die für die Bedachung notwendige Unterlage aufgebracht. Die Bedeckung erfolgte mit historischen, handgestrichenen Biberschwanz Dachziegeln, welche vom Denkmalhof in Gernewitz erworben wurden. Dank technischer Unterstützung gelang es innerhalb einer Woche Unterputz und Deckputz aufzubringen. Zum Abschluss erhielt der Teilabschnitt der inneren Außenmauer noch einen Deckanstrich mit weißer Kalkfarbe. Das in ehrenamtlicher Arbeit, teilweise unter Einsatz von Urlaub, instand gesetzte Teilstück der Burgmauer kann sich sehen lassen! Wir sind sehr stolz auf unsere Arbeit, die neben der Werterhaltung eine finanzielle Entlastung für die Stadt Weida gebracht hat!

Die Burgmauer mit neuem Putz versehen
Das Gerüst wird abgebaut
Burgmauer nach der Fertigstellung
Kalender
 

Nächste Veranstaltungen:

12.12.2019 - 19:00 Uhr
 
 
 
Unser Verein
 

Die Osterburg zu Weida, einst Stammsitz der Vögte, wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Seit 1996 ist die Stadtverwaltung Weida für den Erhalt und die Nutzbarmachung zuständig. Zur Unterstützung der notwendigen und umfassenden Instandsetzungsmaßnahmen wurde im Februar 1997 mit 17 Mitgliedern, bestehend aus Bürgern und Gewerbetreibenden der Stadt Weida, der Förderverein „Freunde der Osterburg“ als gemeinnütziger Verein gegründet. [...]

 
 
Die Osterburg
 

Die Osterburg, das Objekt unserer Arbeit und Bemühungen, ist von allen Richtungen, wenn man nach Weida fährt, gut sichtbar. Sie ist Bestandteil der drei Wahrzeichen von Weida, die da lauten: "Deich ohne Damm, Turm ohne Dach, Kirche ohne Geläute".

Stolz steht Sie seit den 12 Jahrhunderten an ihrem Platz . Doch die Burg braucht Hilfe. Der " Zahn der Zeit " ist nicht spurlos an Ihr vorüber gegangen. Wir als Förderverein "Freunde der Osterburg Weida e.V." versuchen zu helfen . [...]